Seite drucken Kontakt

Gutes Design orientiert sich am Menschen.

Exzellentes Design ist ein hohes Gut – und ein intensiver Prozess: Bei Dauphin entstehen Entwürfe im Design-Team, z.T. in Kooperation mit externen Designern. Individuell an die verschiedenen Arbeitsaufgaben adaptierte, ergonomisch optimierte, formal gut gestaltete und maßlich an alle Körpergrößen anpassbare Bürostühle sind das Ergebnis.

Designer

Martin Ballendat

Martin Ballendat

„Gutes Design muss einfach sein, sehr einfach“: Martin Ballendat muss es wissen. Erfolg, Preise und über 70 Designauszeichnungen unterstreichen seine Philosophie.
Als freier Designer arbeitet er seit 1995. Es entstanden Projektarbeiten für namhafte Markenartikler in 12 verschiedenen Ländern u. a. Italien, Schweiz, USA…..). Zudem verfolgt er Lehraufträge an den Fachhochschulen Graz und Salzburg.

Seit Beginn der Zusammenarbeit mit Dauphin entstanden innovative Produkte wie z.B. FairPlay, HighWay, Lordo, Join Me, Open End, Siamo und Plenar2.



Professor Rido Busse

Professor Rido Busse

Unternehmer, Designer, Gelehrter: Rido Busse wurde in seiner 50-jährigen Karriere vielfach ausgezeichnet und wirkt mit seinem Institut „Busse Design + Engineering“ heute auch in den USA. Als Lehrender, Stifter angesehener Designpreise, Juror und Gestaltexperte ist er heute gefragt wie nie zuvor – branchenübergreifend z.B. bei Mercedes, EADS und Stihl.
Professor Rido Busse ist Initiator des Plagiarius und der Aktion Plagiarius e. V. und setzt sich seit vielen Jahren mit der Verleihung dieses Negativpreises gegen Produktplagiate ein.

www.busse-design.com
www.plagiarius.com

Der Stehsitz „Dolphin" ist von Rido Busse und seinem Team für Dauphin entwickelt worden.



Manfred Elzenbeck & Klaus Haar

Manfred Elzenbeck

Der gelernte Modellbauer Manfred Elzenbeck wurde 1944 in Ludwigsburg geboren. Seit 1983 führt er ein Büro für Design und Konstruktion. Gezielt verquickt Elzenbeck sowohl sein Gestaltungstalent als auch seine Erfahrungen als Leiter der Entwicklungsabteilung eines Möbelunternehmens.


Klaus Haar

Gemeinsam mit Designer Klaus Haar entwickelt er seit 1983 Bürostuhldesign der Spitzenklasse.

Der @Just und der TakeOver sind die ergonomiestarken Ergebnisse der Zusammenarbeit mit Dauphin.



Daniel Figueroa

Daniel Figueroa

Geboren 1965 in Kuba, studierter Innenarchitekt und vielfach international ausgezeichnet: Das ist Daniel Figueroa. Seit 1995 sind zahlreiche Produkte für den Konferenz-, Seminar- und Büromöbelbereich entstanden.

Ausstellungs- und Messekonzepte sowie Produkte für den Wohnbereich gehören ebenso zum Leistungsspektrum des Designers.

Für Dauphin realisierte er die Objektstuhlfamilie Previo und das Dreh- und Besucherstuhlprogramm X-Code.



Norbert Geelen

Norbert Geelen

Geboren 1968 in Straelen am Niederrhein, tritt Geelen 1989 ein Studium der Fachrichtung Industrial Design an der Universität GHS Essen an. Nach seinem Abschluss entwirft er gemeinsam mit Robert Kilders als Studio „bert&bert“ Produkte in den Feldern Tableware und Büromöbel.
2005 gründet Norbert Geelen ein eigenes Designstudio.

Der strapazierfähige „Tec profile" ist das erste Ergebnis der Zusammenarbeit mit Dauphin.



Armin Sander

Armin Sander

Der studierte Industrial Designer sammelte lange Jahre Erfahrung als Entwicklungsmanager in der Industrie. 1987 gründete er in Nürnberg das international tätige Team ITO DESIGN. Zu seinen Kunden gehören namhafte Unternehmen wie Adidas, Deutsche Bahn, Nokia, Villeroy & Boch und natürlich Dauphin.

Unser Bionic ist von Armin Sander entwickelt worden.



Dietmar Scharping

Dietmar Scharping

Als diplomierter Ingenieur und Innenarchitekt arbeitet der 1955 in Kirchhellen geborene Dietmar Scharping heute im eigenen Innenarchitekturbüro in Rosenheim. Zeppelin, Putzmeister und eine Vielzahl an renommierten Agenturen vertrauen auf seine Kompetenz.

Für Dauphin hat der Designer den Loungesessel Bobo entwickelt. Außerdem war Dietmar Scharping an der Ausarbeitung des Produktsortiments für DAUPHIN HOME® beteiligt.